Totalschaden

Ein Totalschaden liegt dann vor, wenn die Wiederinstandsetzung eines Schadens unmöglich (technischer Totalschaden) oder wirtschaftlich unverhältnismäßig (wirtschaftlicher Totalschaden) ist. Ist das Fahrzeug völlig zerstört oder die Instandsetzung unmöglich handelt es um einen technischen Totalschaden. Ein wirtschaftlicher Totalschaden liegt vor, wenn keine Reparaturwürdigkeit des Fahrzeug vorliegt, da die für die Reparatur aufzuwendenden finanziellen Mittel im Vergleich zum Wiederbeschaffungswert zu hoch sind, auch wenn eine Instandsetzung möglich sein kann.
Möchte der Antragsteller trotz der Reparaturwürdigkeit den Schaden an seinem Fahrzeug nicht reparieren lassen und auf Basis eines Totalschadens abrechnen, spricht man von einem unechten Totalschaden. Diese Abrechnung ist nur möglich, wenn Summe aus Reparaturkosten und Wertminderung höher ist als die Differenz zwíschen Wiederbeschaffungswert abzüglich des Restwertes. Die Versicherung darf die kostengünstigste Variante wählen.