Restwert

Der Restwert bezeichnet den Marktwert eines durch einen Unfall beschädigten Fahrzeuges bei Haftpflicht- wie Kaskoschäden. Dieser wird durch einen Kfz-Sachverständigen gemäß § 9 Bewertungsgesetz am sogenannten relevanten Markt ermittelt. Der Kfz-Sachverständige hat die Grundlagen offen zu legen, anhand derer er den Restwert ermittel hat.
Ist es kein offensichtlichen Reparaturschaden, muss der Kfz-Sachverständige alle auf den Wiederbeschaffungswert relevanten Faktoren ermitteln und darstellen. Dazu zählen der Wiederbeschaffungswert,der Restwert, mögliche Ausfallzeiten und weitere Kosten. Die früher gängige "70 % -Grenze" ist bei der Ermittlung des Wiederbeschaffungswertes gemäß der IFS-Richtlinie nicht mehr anwendbar. Der KFZ-Sachverständiger hat im Gutachten die konkreten Restwertangebote des jeweils regionalen allgemeinen Marktes aufzuführen.